Langlebigkeit trifft Innovation: Messbarer Nutzen digitaler Lösungen für Edelstahl-Verarbeiter

Seit mehr als drei Jahren entwickelt Valentin Kaltenbach mit seinem Unternehmen Kaltenbach.Solutions GmbH innovative Lösungen zur Steigerung der Performance in der Stahlbranche. Als technikbegeisterter Ingenieur und Sohn einer Familie, deren traditionsreiches Unternehmen für hochwertige Maschinen und Anlagen bekannt ist, zeigt er sich jetzt fasziniert von digitalen Möglichkeiten zur Optimierung von Abläufen bei der Bearbeitung und Verarbeitung von Edelstahl. 

An derzeit 40 Standorten wird bereits mit Produkten der Kaltenbach.Solutions die Leistung von Maschinen des lagerhaltenden Stahlhandels gemessen. Großkonzerne und Unternehmen des Mittelstandes nutzen die genauen Messungen der Kaltenbach.Solutions schon täglich, um Arbeitsgeräte zu warten, Leerlauf in der Anarbeitung zu vermeiden, die Produktivität zu steigern und ihre gesamte Intralogistik im Blick zu behalten. Denn gerade schwierige Zeiten zwingen dazu, den Blick auf zusammenhängende Prozessketten zu richten, um vorausschauend planen und agieren zu können. 

Strategisch denken und verborgene Potentiale identifizieren 

2021 erweitert die Kaltenbach.Solutions GmbH ihren Geschäftsschwerpunkt auf die Edelstahl Rostfrei-Industrie. Komplexe Fertigungsprozesse, anspruchsvolle Kundenerwartungen in Bezug auf Verfügbarkeit sowie Umgang mit sehr hochwertigen Materialien prägen diesen Bereich der Stahlbranche. Da mit festen Terminen gearbeitet wird, muss die Erfassung und Steuerung von Projektdaten äußerst präzise erfolgen. Reale Maschinenlaufzeiten werden über eine automatisierte Maschinendatenerfassung (MDE) mittels Internet der Dinge (IoT) und mit Unterstützung von Werkzeugen aus dem Bereich Industrie 4.0 (I4.0) aufgenommen. Die regelmäßig im laufenden Betrieb gemessenen Daten sind dann eine zuverlässige Grundlage für das Planen und Steuern der Bearbeitung und Verarbeitung von Stahl. 

Wie die bisherigen Erfahrungen im lagerhaltenden Stahlhandel gezeigt haben, ist es zunächst wichtig, strategisch zu denken und sich die richtigen Fragen zu stellen. Was genau möchte man erreichen? Konkret haben sich folgende Möglichkeiten der Zielsetzung ergeben, die sich alle miteinander kombinieren lassen: 

  • Durchsatz bei gleichbleibenden Kosten steigern 
  • Durchsatz beibehalten und Kosten senken 
  • Schneller arbeiten - Durchlaufzeiten verkürzen 
  • Qualität verbessern 

Grundsätzlich liegt das Potenzial zur Performancesteigerung von vorhandenen Maschinenparks bei mindestens 30 % oder mehr. Mit den sogenannten boosterBOXen, die sich ohne Vorkenntnisse an Maschinen aller Hersteller und jeden Alters anbinden lassen, werden diese Werte objektiv gemessen und nachgewiesen. 

Digitale Tools und Strategien für die Edelstahl Rostfrei-Industrie einfach testen 

Damit der Sprung vom Denken zum Handeln möglichst klein wird, hat sich die Kaltenbach.Solutions für den Einsatz von Plug&Play-Lösungen entschieden. Das Anbringen der innovativen Geräte gelingt damit ähnlich unkompliziert wie das Anschließen eines Druckers für den Laptop zu Hause. Der Aufwand im Vorfeld ist gering und langwierige Mitarbeiterschulungen entfallen. Zum Testen steht ein Pilotangebot zur Verfügung, das zunächst für vier ausgewählte Maschinen gilt, an denen über einen Zeitraum von acht Wochen die Performance gemessen und in intuitiven Grafiken dargestellt wird. Darüber hinaus finden Standortbestimmung, Potenzial-Ermittlung sowie Benchmarking statt. Da dieses Starterset als Mietmodell angeboten wird, bleiben die Risiken und Kosten auf Kundenseite minimal. 

Anhaltende Corona-Krise als Anlass für eine bewusste Weiterentwicklung nutzen 

Aktuell sind die Aussichten am Stahlmarkt wieder etwas besser. Daher ist es verständlich, dass nicht alle Vertreter der Branche die Notwendigkeit sehen, gerade jetzt über interne Optimierungsmöglichkeiten nachzudenken. Häufig hängt man etwas zu lang an den gewohnten und bewährten Abläufen, die Sicherheit und Stabilität im Arbeitsalltag versprechen; revolutionäre Veränderungen sind unerwünscht. Anderer-seits hat sich gerade im Verlauf der Pandemie gezeigt, dass ein Abwarten nicht immer die Ausgangssituation verbessert. Auch für die Edelstahl Rostfrei-Industrie gilt: Wer rechtzeitig und umsichtig handelt und eigene Erfolgsfaktoren bewusst steuern kann, ist im Vorteil. Unternehmen, die jetzt ihre Zeit und ihre finanziellen Mittel sinnvoll investieren, stärken die eigene Handlungsfreiheit für die Zukunft nachhaltig.