IoT-Plattformen treiben grüne Transformation im Stahlmarkt

Ein systematisches Energiemanagement kann die Energieeffizienz in Unternehmen des Stahlmarktes fortlaufend erhöhen sowie den Energieverbrauch und die damit verbundenen Treibhausgasemissionen mindern. Basis für jedes Energiemanagementsystem ist das Messen. Die Kaltenbach.Solutions GmbH als führender Anbieter von Performance-Management-Systemen im Stahlmarkt hat nun seine bekannten BoosterBOXen zur Performance-Messung an Maschinen um EnergyBOXen erweitert. Durch die Kombination aus IoT-basiertem Performance- und Energie-Messen werden Potentiale umfassend transparent gemacht. 

Mittlerweile unterhalten eine Vielzahl von Unternehmen der Stahlbranche Energiemanagementsysteme gemäß der ISO 50.001. Basis für ein effizientes Energiemanagementsystem ist das Messen der relevanten Kennzahlen für Ströme, Leistungen und Verbräuche. 
 

Die energetische Betrachtung ist eine Seite der Medaille. Am Ende geht es darum, die aufgewendete Energie so effizient wie möglich in relevante Produktionsergebnisse zu transformieren. Für Maschinen in der Stahlbearbeitung bedeutet das einerseits die Maschinen-Performance zu steigern, andererseits den Energie-Verbrauch zu senken - zwei Seiten ein und derselben Medaille. 

 

Die KALTENBACH.SOLUTIONS GmbH unterstützt Unternehmen der Stahlbranche mit Hilfe IoT-basierter Gesamtlösungen. Sie vereint alle relevanten Bereiche vom Performance-Management über das Order-Management, das Maschinen-Monitoring bis hin zum Energy-Monitoring auf einer integrierten digitalen Branchen-Plattform. Diese ist modular aufgebaut und passt sich an die kundenspezifischen Bedürfnisse, Prioritäten und jeweiligen Rahmenbedingungen an.